Link zum Anmeldeformular der Berufsschule

Link zum aktuellen Stundenplan gültig ab 04.11.2019

Telefonische Krankmeldungen an das Sekretariat sind ab 07:00 Uhr morgens möglich.
Montag, 16. Dezember 2019
Start
   

                                                                                                                              Der Superabsorber


„Wie eine kleine Stadt…“, stellten einige Auszubildende fest. Die angehenden Industriekaufleute der Klassen ISU1 und ISO1 besuchten auf Einladung von Evonik Industries am 19. März 2019 den Chemiepark Marl. Im Industriepark sind in insgesamt 30 Unternehmen ca. 10.000 Menschen beschäftigt. Allein bei Evonik werden 700 Auszubildende auf die vielfältigen Aufgaben in der Chemiesparte der Evonik Industries vorbereitet. Ein Beispiel für die Produkte, die von Evonik am Standort in Marl gefertigt werden, ist der Superabsorber: ein Kunststoff, der in der Lage ist, ein Vielfaches seines Eigengewichts an Flüssigkeit aufzusaugen. Ein Gramm Superabsorber bindet 300 ml Flüssigkeit und bildet daraus ein Hydrogel. Jede vierte Windel weltweit wird mit dem Superabsorber aus dem Chemiepark ausgestattet.

Nach der Werksführung bei Evonik erhielten die Auszubildenden bei einer Busfahrt über das Gelände die Gelegenheit, den Chemiepark kennenzulernen. Der Zugang zum Gelände erfolgt über eines von neun Toren und wird durch den Werksschutz geregelt. Das Areal verfügt über ein eigenes Kraftwerk und die werkseigene Feuerwehr übernimmt sämtliche Aufgaben aus dem Bereich des Brandschutzes. Da die Mitarbeiter innerhalb des Chemieparks durch die dezentrale Verteilung einzelner Betriebe z.T. größere Entfernungen zu überwinden haben, sind auf dem gesamten Gelände viele Fahrräder zu finden. Mit diesen Werksfahrrädern werden „kleine Dienstreisen“ schnell und unkompliziert erledigt, wobei wir bei unserem Besuch bei den meisten Fahrradfahrern auch ein Lächeln auf den Lippen sehen konnten.


IMG 8637