Link zum aktuellen Stundenplan gültig ab 30.08.2017
Die Schulverwaltung befindet sich ab dem 24.04.2017 in der Goldbergstraße 58.
Dienstag, 17. Oktober 2017
Start
Drucken

 

 


 Begeisterung bei chinesischen Gästen entfacht 


Samstag, 08.07.2017 - 07:04 Uhr: Der Cathay Pacific Flieger aus Hongkong landet pünktlich auf dem Flughafen Düsseldorf. Ein gutes Omen für die nächsten ereignisreichen Tage mit unseren Freunden aus China. Die Begrüßung der Gastschüler war sehr herzlich. Das Wochenende verbrachten die Austauschschüler zunächst mit ihren Gastfamilien. Shoppen in Oberhausen oder Roermond, Moonlight-Golfen in Duisburg oder der Besuch des Movie Parks in Bottrop standen auf dem Programm.

Am Sonntagabend trafen sich Lehrer, Schüler, Eltern und Geschwister zu einem gemeinsamen Grillabend im Manus. Es platzte aus allen Nähten, waren doch über 70 Leute der Einladung gefolgt.

 

 

Montagmorgen nahmen die Austauschschüler am regulären Unterricht teil. Anschließend begrüßte unser Schulleiter Herr Abstiens die Gäste aus China. Herr Abstiens betonte, wie sehr er sich über die jetzt schon lang anhaltende Schulpartnerschaft mit dem Huaxia Vocational Education Centre Qingdao freut. Abgerundet wurde die Begrüßung durch die Präsentation sogenannter Imagevideos, die im Projektunterricht vorher erarbeitet wurden. Durch diese Videos wurden unseren Gästen neben unserer Schule auch die Stadt Gelsenkirchen sowie das Ruhrgebiet nähergebracht.

 

Der Bürgermeisterempfang im Hans-Sachs-Haus war ein weiteres Highlight. Frau Rudowitz präsentierte interessante und wissenswerte Fakten über Gelsenkirchen. Anschließend folgte eine durch die Stadt finanzierte Stadtrundfahrt.

 

 

 

Begeistert zeigten sich die chinesischen Schüler und Lehrer am Dienstag von der Zoom Erlebniswelt. Sie begleiteten die HHU4 bei einem Unterrichtsgang in den weit über Gelsenkirchen bekannten Zoo. Es folgte eine Stärkung in der Schulküche. Am Nachmittag lud der FC Schalke 04 zu einem Probetraining mit professionellem Trainerstab ein. Unterstützt wurden sie durch die U19-Spieler Justin Neiß und Benjamin Gollar. Die Chinesen zeigten am Ball großes Talent und hatten viel Spaß dabei. Danach wurde noch bei Currywurst und kalten Getränken über den schönsten Sport der Welt gefachsimpelt.

 

 

 

Am Mittwoch begleiteten die Gastschüler erneut ihre deutschen Mitschüler in den Unterricht. So auch die Lehrer, den besonders die Methodenvielfalt und die kleinen Lerngruppen gefielen. In China umfassen die Lerngruppen oft mindestens 50 Schüler.

 

Nachmittags besichtigten wir die Kokerei Prosper Haniel. Eine Führung, die noch lange in Erinnerung bleiben dürfte, selbst für die deutschen Schüler.

 

 

 

Donnerstag trafen sich alle Schüler wieder zunächst in der Schulküche. Pralinen backen stand auf dem Programm. Zum Abschluss in Einweckgläser gepackt, war es ein schönes Andenken und Geschenk für Zuhause. Auf dem Sportfest mischten sich die Austauschschüler sofort unter die Schülerschaft des ESBKs und bereicherten das Sportfest um eine internationale Komponente.

 

 

 

Nachmittags besichtigen wir die Veltins-Arena auf Einladung von „Schalke hilft!“. Man merkte, dass einige Schüler bereits mit dem Schalke-Virus infiziert wurden.

 

 

 

Schwer fiel am Freitagmorgen der Abschied nach einer ereignisreichen Woche in Gelsenkirchen. Eine viertägige Europatour mit den Stopps Amsterdam, Brüssel, Köln, Trier, Heidelberg und Frankfurt stand für die Austauschschüler noch auf dem Programm. Die Vorfreude auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr ist jetzt schon enorm. Dann findet nämlich der Gegenbesuch in China statt.

 

Abschließend bedankt sich das ESBK bei allen Gastfamilien für ihr Engagement. Die Austauschschüler mit deren Lehrern haben sich sehr wohlgefühlt. Die Sparkasse Gelsenkirchen finanzierte ihnen für eine Woche „Schoko-Tickets“. Somit konnten die Schüler zusammen zur Schule fahren und gemeinsame Aktivitäten waren leicht realisierbar. Die Einbindung der Koch-AG, Sport-AG und Foto-AG zeigte die gute Kooperation der AGs untereinander.